NoSpamProxy Forum

Normale Version: Administrative Benachrichtigungsadressen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo.

Bisher habe ich bei "Benachrichtigung an externe Empfänger" mailgateway@... eingetragen. Somit gehen alle Infos an extern unter der Adresse raus - inkl. "Automatische Antwort".

Obwohl im Text der automatischen Antwort natürlich drin steht, dass nicht geantwortet werden soll, machen das einige natürlich trotzdem. Die Mailadresse ist einer Shared Mailbox zugeordnet, die somit überwacht werden muss. Des Weiteren gibt es "automatische Antworten" auf unsere "automatischen Antworten" Confused

Dann scheinen auch einige Spammer schon unsere mailgateway@.. als Absender zu nutzen. Vor allem NDRs von Google bekomme ich recht häufig, da Google aufgrund unserer DMARC-Settings die Mails ablehnt, wenn sie nicht von den SPF-Mailservern kommen.

Ich würde nun gerne folgendes im NSP anpassen:
  1. Nutze als Benachrichtigungsadresse an externe Empfänger noreply@...
  2. Füge in Regeln an Position 1 eine Inbound-Regel hinzu, die Mails an noreply@... unter "Filter" abweist und unter "Abweiseverhalten" ablehnt mit NDR
Somit sollte der Externe eine NDR dazu erhalten und evtl. durch noreply@ auch selbst drauf kommen, warum Mail nicht angenommen wurde.

Passt das in der Praxis so? Gibt es irgendwelche Infos an Externe, bei denen das ein Problem darstellen könnte?

Denke nicht. Bin aber nicht sicher, ob ich mit dieser Änderung nicht ein neues Problem dazubringe.

Danke für Rückmeldungen.
Hmm. Hat hier niemand eine praktische Erfahrung dazu?

Was nutzt Ihr so als Benachrichtigungsadressen nach extern? Kommen da nicht auch Antworten drauf zurück?
Guten Morgen Martin,

dein Beschriebenes Vorgehen würde durch aus Sinn ergeben.
Als Alternative um dir die Regel zu sparen und es möglich ist könntest du auch im NoSpamProxy sagen, dass die Inbound Regeln immer nur auf "E-Mail Adressen des Unternehmens" gescoped sind. Wenn dann die "noreply" Adresse nicht bekannt ist lehnt der NSP die E-Mails automatisch ab.

Einen Nachteil sehe ich hier keines wegs da ihr keine E-Mails an diese Adresse erwartet und jeder der dennoch etwas schickt informiert wird, dass die E-Mail nicht zu gestellt werden konnte.


Grüße aus Berlin,
Jan
Hallo Jan.

Ist schon etwas her Deine Antwort und dieses Thema ist tatsächlich eins von noch so vielen offenen Themen bei mir. Und es ist mir gerade wieder aufgefallen.

Dein Hinweis, dass es ohne Regel klappt, ist natürlich richtig. Die Mailadresse gibt es ja nicht und somit lehnen wir die Mail ab.

Ich muss nun aber zumindest eine Konstellation schildern, bei der es meiner Ansicht nach ein Problem geben dürfte. Ich hoffe, ich bekomme das verständlich hin :-)



1.) Globale Benachrichtigungsadressen
        - An Unternehmensbenutzer: nospamproxy@domain.de (also die Infos nach intern)
        - An externe Empfänger (aktuell): mailgateway@domain.de    <== hier ja die Idee, dies auf noreply@domain.de zu ändern

2.) Welche Benachrichtigungen nach extern gibt es nun?
- "automatische Antwort" -> da finde ich es mit noreply okay
- "Benachrichtigung über verschlüsselte Nachricht" -> hat im Template als Option genannt, einfach mit einer signierten Mail auf diese Nachricht zu antworten -> das klappt dann nicht mehr mit noreply

Wollte gerade nicht alle möglichen Templates durchgehen. Vielleicht gibt es noch weitere, bei denen noreply nicht ganz okay wäre vom Inhalt des Templates.

Sehe ich da was falsch? sollte ich da somit einfach das Template anpassen und fertig? (und möglichst bei Updates schauen, dass es immer noch passt)

Bin gespannt  Big Grin

Gruß,
Martin
Hallo Martin,
ich hänge mich hier mal mit rein. Das Thema ist Interessant.
Auch bei mir/Kunden kommt es vor das auf Benachrichtigungen geantwortet wird. Das soll ja nicht direkt sein, außer bei deinem Punk 2.

Ich bin gespannt ob hier von NSP eine passende Lösung kommt.
Praktisch wäre es auf jeden Fall.

Grüße