• Bewerte uns auf OMR Reviews: Klick

  • NSP Forum als App inkl. Push Nachrichten (iOS): Klick

  • Wichtige Information für alle, die noch nicht auf v14.0.5.39 sind:

    Cyren Antimalware kann nicht mehr verwendet werden. Unsere Lizenz ist endgültig deaktiviert, so dass der Dienst nicht mehr nutzbar ist.
    Bitte stellt sicher, dass ihr schnellstmöglich auf die aktuelle Version aktualisiert. Bis es so weit ist, empfehlen wir die Cyren Antimalware Aktion zu deaktivieren und mindestens den lokalen Virenscanner zu aktivieren. Sollte kein anderer Scanner als Cyren aktiv sein, kommt es unweigerlich zur Abweisung von E-Mails.

    Zusätzlich raten wir dazu, die Cyren Filter zu deaktivieren, hier ist der Einfluss zwar geringer, solange alle anderen Filter korrekt durchlaufen, aber im Problemfall kommt es ebenfalls zur Abweisung.

     

    Unser Blogbeitrag wird in Kürze ebenfalls aktualisiert.

    Beste Grüße
    Euer NoSpamProxy Team

  • Achtet bitte in den Beiträgen darauf, dass ihr keine Informationen teilt, die der DSGVO unterliegen können. Verpixelt bitte die entsprechenden Stellen in Screenshots, postet hier auf keinen Fall Messagatracks ohne Rücksprache und auch in den Log Files können persönliche oder sensible Daten enthalten sein.

    Macht uns auch bitte per PN darauf aufmerksam wenn ihr etwas seht. Schreibt mich (@sören) einfach direkt an. 

unnamed attachmend

sb_adv

Member
Hallo,

ankommende E-Mails werden teilweise durch den Inhaltsfilter, wegen angeblich "unnamed attachmend", abgelehnt. In der entsprechenden MessageTrack_xxxx_.jsaon stehen aber eindeutige Namen drin:

"attachments": [
    {
      "name": "Scan.pdf",
      "size": 8463354,
      "mimeType": "application/pdf",
      "sha256Hash": "

     
      "name": "Scan2.pdf",
      "size": 459079,
      "mimeType": "application/pdf",
      "sha256Hash": "


etc.

In einer anderen E-Mail betrifft dies *.jpg Datein. PDFs und JPGs sind im Inhaltsfilter allowed, und werden ja auch sonst durchgelassen.

Nebenbei gefragt: Was ist im Inhaltsfilter unter Dateitypen mit "Outlook E-Mail-Nachricht" und "Unlesbares PDF-Dokument" gemeint?

Gruß
Andreas
 
Hallo Andreas,
ich vermute dass die "unnamed attachements" in die email eingebettete Dateien, häufig sind es Bilder, sind. Ich fürchte, dass für ein ordnungsgemäßes Debugging die E-Mails mit dem Troubleshooting Knoten gesammelt werden müssen. Dann sehen wir, wie NoSpamProxy die E-Mail empfängt und welche Anhänge es genau betrifft.

OUtlook E-Mail-Nachricht sind MSG bzw. EML-Dateien und ein unlesbares PDF-Dokument ist eine PDF-Datei, die Aufbaufehler enthält, die ein korrektes Parsen durch NoSpamProxy verhindern.
Gruß Stefan
 
Hallo,
solche Mails habe ich auch schon bekommen mit Unnamed attachments.
War aber kein PDF oder ähnliches dabei.

Inhalt war dann CSS File von Outlook.
Interesagt ist das E-Mail eingehend unverschlüsselt vom Einliefernden Server war,
die nächste Mail war wieder verschlüsselter Transport.
 
Hallo,

danke für die Antworten.

Ich habe mir mal eine dieser E-Mail zukommen lassen, eine Antwort auf eine E-Mail von uns.
Und tatsächlich ist in der E-Mail eine eingebettete Datei, eine ATT00001.htm in der die ursprüngliche Nachricht mitgeschickt wird. Jedoch werden *htm Dateien geblockt und somit die E-Mail abgewiesen. Diese ATT00001.htm steht in keinem log und wird auch nicht in der Message_Track_****.json angezeigt.

Wäre schön wenn dann dort nicht "Unnamed attachment" stehen würde.

Gruß
 

Anhänge

  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    18 KB · Aufrufe: 7
StefanCink schrieb:
Hallo Andreas,
ich vermute dass die "unnamed attachements" in die email eingebettete Dateien, häufig sind es Bilder, sind. Ich fürchte, dass für ein ordnungsgemäßes Debugging die E-Mails mit dem Troubleshooting Knoten gesammelt werden müssen. Dann sehen wir, wie NoSpamProxy die E-Mail empfängt und welche Anhänge es genau betrifft.
....
Gruß Stefan

Hallo,

ich muss das Thema noch einmal aufgreifen, da wir relativ oft durch diese [font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]"unnamed attachements" Abweisungen haben. Abgewiesen werden nur E-Mails mit erlaubten Anhang (z.B. PDF), schickt der Absender genau die selbe E-Mail ohne Anhang wird diese erfolgreich zugestellt.[/font]
[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Im entsprechenden MessageTrack_xxx.json ist auch nur die PDF unter "attachments" aufgeführt.[/font]

[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Welche Protokollkategorien sollen ausgewählt werden, um diesen Problem lösen zu können?[/font]

[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Wir haben im Moment die Version 14.0.2.113.[/font]

[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Gruß[/font]
[font=Tahoma, Verdana, Arial, sans-serif]Andreas[/font]
 
Hallo Andreas,
die Einstellungen findest Du auch unter Troubleshooting in den Protokolleinstellungen der Gateway Rolle und dann auf dem Reiter "Debugeinstellungen". Dort kannst Du alle verarbeiteten E-mails in einem definierten Pfad als EML speichern lassen. Unter "Received" werden die E-Mails in der Version abgelegt, wie NoSpamProxy sie empfangen hat und unter "Processed" landet die Version, wie wir sie an den nächsten Smarthost weitergegeben haben. Für dieses Troubleshooting ist die "Received" Version spannend.
Gruß Stefan
 
Danke Stefan!

Es scheint an Apple Mail zu liegen. Dieses legt für jeden Anhang einen HTML Teil in der E-Mail an, dieser Teil wird offensichtlich von anderen System als selbständiger Anhang "unnamed attachements.htm" erkannt. In der Nachrichtenverfolgung unter Anhänge werden diese Dateien nicht angezeigt, nur unter Aktivitäten unter Inhaltsfilterung ist dazu ein Hinweis.
Da HTML bzw. HTM bei uns gesperrt sind, wird die E-Mail abgewiesen.

Ein wenig Suche im Internet zeigt, dass dies kein seltenes Problem ist. Evtl. kann ja NoSpamProxy mit solchen E-Mails irgendwann besser umgehen.

Gruß
 

Anhänge

  • Bild_2022-09-14_140704171.png
    Bild_2022-09-14_140704171.png
    48.5 KB · Aufrufe: 12
Hallo Andreas,

dazu noch eine Frage:
Auf welcher Version seit ihr aktuell mit dem NSP?

Das habe ich leider überlsen :S


Gruß
Jan
 
sb_adv schrieb:
Danke Stefan!

Es scheint an Apple Mail zu liegen. Dieses legt für jeden Anhang einen HTML Teil in der E-Mail an, dieser Teil wird offensichtlich von anderen System als selbständiger Anhang "unnamed attachements.htm" erkannt. In der Nachrichtenverfolgung unter Anhänge werden diese Dateien nicht angezeigt, nur unter Aktivitäten unter Inhaltsfilterung ist dazu ein Hinweis.
Da HTML bzw. HTM bei uns gesperrt sind, wird die E-Mail abgewiesen.

Ein wenig Suche im Internet zeigt, dass dies kein seltenes Problem ist. Evtl. kann ja NoSpamProxy mit solchen E-Mails irgendwann besser umgehen.

Gruß

Moin 

also mit Apple Mail am iPhone bekomme ich das nicht reproduziert.
 

Anhänge

  • mRemoteNG_RxX4WXJTrv.png
    mRemoteNG_RxX4WXJTrv.png
    99.7 KB · Aufrufe: 5
Selbst wenn die Mail multipart/alternative ist, bekomme ich das nicht reproduziert
 

Anhänge

  • mRemoteNG_iHJZ3QSx6y.png
    mRemoteNG_iHJZ3QSx6y.png
    284.6 KB · Aufrufe: 5
Hallo,

entschuldigt bitte die lange Stille in diesem Thread. Ich bin ein Kollege von Andreas und das Ganze betrifft bei uns grundsätzlich wenige Eingänge. Nachdem wir den Grund des Abweisens anhand der html-files im Anhang nachvollziehen konnten (die werden über den Inhaltsfilter verworfen) , war hier ein wenig die Luft raus. Man hat ja auch genug andere Baustellen....
Naja, genug mit Ausreden - wir haben uns gestern noch einmal dem Thema angenommen und mit Mac-Clients getestet. Wir konnten das relativ schnell reproduzieren: Sobald in der Mail Formatierungen vorgenommen werden, wechselt das Mail-Format zu HTML und diese Fragmente entstehen. Wir haben auch ein paar Exemplare via debug (Antwort #6) gesammelt, die wir euch ggf. zur Verfügung stellen können. Unsere Outlook Clients im Netz erzeugen bei Aufruf dieser Mails ebenfalls "unbenannte Anhänge" in htm.
Wir sind aktuell mit Version 14.1.0 unterwegs

Gruß, Jonas
 
Hallo,
falls es sich bei dem Problem um die "unnamed attachments" bzw. "unbenannte Anlage" bei Apple Geräten handelt, dann konnten wir das Problem damals mithilfe des NSP Supports wie folgt lösen:

Im Inhaltsfilter zwei neue Einträge erstellen. Eintrag 1 muss vor Eintrag 2 stehen, respektive dem Eintrag wo grundsätzlich HTML Files rejected (bisheriger Filtereintrag) werden.

Eintrag 1:
1699981056136.png

Eintrag 2:
1699981154767.png

Das Ergebnis: HTML Dateien mit Namen werden gefiltert und abgelehnt, automatisch erzeugte HTML Files bei Apple Mail (Mac oder iPhone) werden weiter verarbeitet.

Ich hoffe das hilft euch weiter.
 
@JBraenzel neben der möglichen Inhaltsfilter Anpassung lass mir gerne einmal die Dumps per PN zukommen und ich schaue nochmal mit Sören drüber. Kann mich noch grob daran erinnern und bin mir recht sicher, dass wir alles mögliche versucht haben das zu reproduzieren 🤔

Gruß
Jan
 
Hallo,
falls es sich bei dem Problem um die "unnamed attachments" bzw. "unbenannte Anlage" bei Apple Geräten handelt, dann konnten wir das Problem damals mithilfe des NSP Supports wie folgt lösen:

Im Inhaltsfilter zwei neue Einträge erstellen. Eintrag 1 muss vor Eintrag 2 stehen, respektive dem Eintrag wo grundsätzlich HTML Files rejected (bisheriger Filtereintrag) werden.

Eintrag 1:
Anhang anzeigen 686

Eintrag 2:
Anhang anzeigen 687

Das Ergebnis: HTML Dateien mit Namen werden gefiltert und abgelehnt, automatisch erzeugte HTML Files bei Apple Mail (Mac oder iPhone) werden weiter verarbeitet.

Ich hoffe das hilft euch weiter.
Dieser Beitrag ist ebenfalls relevant für Mails von Apple Mail Clients, da diese wie heute gesehen nicht nur unnamed html sind, sondern auch unnamed text sein können.

Die meisten lassen ja text durch, wer aber text blockt, läuft in die gleiche Falle und muss das selbe was hier beschrieben wurde, auch für text machen!

Technischer Hintergund:

Eigtl. machen die Apple Mail Clients etwas gutes, wenn ein User eine Mail schreibt, wird diese als txt und html kodiert. Der empfangende Client entscheidet dann, was er anzeigen möchte... besonders interessant auch für die Unternehmen und Organisationen, die html Mails per Richtlinie deaktiviert haben.
Was nur aus meiner Sicht falsch ist, diese Elemente egal ob text oder html sind als Anhang innerhalb der Mail deklariert, allerdings hat Apple es unterlassen, diesem Anhang auch einen Namen zu geben :( und...html Anhänge will man ja sowieso nicht mehr haben.

Aus Herstellersicht können wir im Grunde gar nichts machen...alles was man machen könnte, wären workarounds von der Sorte: "von hinten durchs Auge"

Der oben beschriebene Lösungsweg ist zwar hervorragend und funktionell, birgt jedoch auch gewisse Risiken.

Ich würde es sehr schätzen, wenn ihr uns eure Meinung mitteilen würdet!
 
Zuletzt bearbeitet:
Anbei ein Screenshot welcher mein Kollege hierzu gefunden hat, wie man es dem Apple Mailclient beibringen können soll.
Dies ist leider keine generelle Lösung - jedoch vielleicht für einen Einzelfall im Unternehmen.
1719491390087.png
 
Zurück
Oben